Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ihr vertraut alle noch viel zu sehr auf Behörden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Allgemeine Diskussionen über Schulprobleme
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
PinHei



Anmeldedatum: 20.02.2006
Beiträge: 60
Bundesland: Hessen

BeitragVerfasst am: 27.10.2006, 00:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Thomas

das sind Töne die mir aus dem Herzen sprechen. Leider ist in unserer Gesellschaft nicht unbedingt der Wille zu erkennen etwas nachhaltig zu verändern.

Auch ich laufe seit einiger Zeit gedanklich wieder in einer lange zurückliegenden Zeitraum umher und frage mich , ob es sich noch lohnt wieder offen den Widerstand zu tragen.

Ich trage als alleinerziehender Vater eine große Verantwortung für meinen Sohn. Leider ist die Kindesmutter dazu nicht in der Lage bzw. hat diese Lage herbeigeführt.
. Diese gibt z.B. der Institution Schule recht wenn eine Klassenarbeit mit fast 70% richtiger Antworten mit der Note 4 oder 64,6 % mit der Note 6 bewertet werden. Das dadurch die Versetzung in die nächste Jahrgangstufe ausgeschlossen war wird dann mit Faulheit und ungenügendem Lernen allein dem Sohn zu geschrieben.
Die erforderliche Nachprüfung wurde, wie vorstehend beschrieben mit fast 70 % bestanden und mit 4 bewertet.

Ich möchte jedoch dazu anmerken, dass von einer Berufsgruppe die keine berufliche Ausbildung dafür hat, ein Deutschland propagiert wird was, wie du es teilweise beschrieben hast, überhaupt nicht mehr vorhanden ist. BILDUNG, ARBEIT, WIRTSCHAFTSKRAFT und anderes mehr.
Wir müssen nicht die besten der Welt sein, wir müssen nicht die ersten sein, wir sollten uns bemühen sehr gut zu sein aber wir sollten eines nicht tun, so zu tun das nur das was wir machen das BESTE ist. Das hatten wir schon und ist bitter in die Hose gegangen, auch gut so.

Zitat:
Dazwischen liegen natürlich auch die "kleinen Geschäfte" der "grossen Herren", die - wie in Berlin - Kommunen, Kreisen, Ländern "das Genick gebrochen haben". Erinnert sei an den sozialdemokatischen Müllskandal von Köln, erinnerst sei an die parteiübergreifende Landesbankaffäre von Berlin; der Steuerbürger zahlt heute noch für die Fehlkalkulation der Deutschen Bank und der Bundesbank zum Gerling-Fall, zum Schneider-Skandal. Erinnert sei an den heutigen Ehrenvorsitzenden der FDP, der trotz rechtskräftigem Schuldurteil zur Steuerhinterziehung seiner Partei und der CDU/CSU noch jahrzehntelang als Berater in Wirtschaftangelgenheiten diente. Echte Peanuts sind da olle Nobbi Blüm, der seine Haushaltshilfe schwarz beschäftige, und die parteiübergreifende "Flugmeilenaffäre" (ausgerechnet von GRÜNEN in`s Rollen gebracht) ist da auch nur noch ein Klacks.


Fazit:

Wir sollten uns auf eine der wichtigsten Tugend die wir besitzen berufen ... wir sind das Volk und haben auch Rechte....,
natürlich auch Pflichten.
Und soweit mein Gehirn mich nicht im Stich lässt heißt es im GG vor dem Gesetz sind alle gleich. Das manche gleicher sind steht dort nicht geschreiben, oder ????

Also kämpfen wir mit allen legalen Mittel um unsere Rechte im Interesse unserer Kinder.

Guten Umzug und viel Erfolg in der neuen geschäftlichen Umgebung

Viele Grüsse
Heinz

P.S. >>>>>>>>PN
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PinHei



Anmeldedatum: 20.02.2006
Beiträge: 60
Bundesland: Hessen

BeitragVerfasst am: 27.10.2006, 00:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Silke

seit geraumer Zeit lese ich deine Beiträge und bin teilweise bestürzt und traurig über die geschilderten Umstände.

Zitat:
Der Egoismus in unserer Gesellschaft nimmt immer mehr zu, und die nicht ganz so robusten, vom Leben gebeutelten werden zunehmend an den Rand gedrängt.
Eine bedenkliche Entwicklung, so empfinde ich es auch.


Diese, Deine Einschätzung erhält noch eine größere und somit gefährliche Dimmension, wenn wir uns vor Augen führen von welcher gesellschaftlichen Gruppe ein solcher Egoismus geprägt wird, mindestens teilweise ; wer leidet am meisten darunter ???

unsere Kinder in der Schule !!!!

oder sehe ich das falsch ???

Also, es wird Zeit das wir alle zusammen diesen Trend angehen.

VG
Heinz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas Logemann



Anmeldedatum: 12.10.2006
Beiträge: 39
Bundesland: Berlin

BeitragVerfasst am: 27.10.2006, 02:20    Titel: Antworten mit Zitat

Schön gesagt, mein Freund) meine Freundin - in Mecklenburg-Vorpommern haben schon 5 % der Rectsradikalen den Refierubgsanteil. Und, wo führt das noch hinn`?
_________________
Nichts auf der Welt wird geschehen, wenn wir träge darauf warten, das Gott alleine sich darum kümmert -Martin Luther King-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Allgemeine Diskussionen über Schulprobleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de