Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schülerakte/Rechtssituation ?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Gewalt und Mobbing durch Lehrer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Noname



Anmeldedatum: 04.10.2009
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 01.12.2010, 09:13    Titel: Schülerakte/Rechtssituation ? Antworten mit Zitat

Hallo,
kann mir jemand rechtlich weiterhelfen im Bezug auf Schülerakten ?

Darf jeder Lehrer alles was ihm so beliebt in eine Schülerakte reinschreiben ?
Also konkret...ein Kind , welches monatelang geschlagen wird und die Schule nichts transparentes (vielleicht auch gar nichts ?) unternimmt.Die Situation wird aber nach drei Monaten auf Drängen der Eltern verändert.Die Schule schreitet ein.Dieses Kind bekommt eine Beschützertruppe an dieHand.Jetzt wird es im Unterricht getreten , mehrmals...Das Kind holt aus und tritt einmal heftig zurück. Der Lehrer veranlasst daraufhineinen Eintrag in die Schülerakte. Es gibt andere Kinder (u.a. auc von der Beschützertruppe,aber nicht nur)als Zeugen,die gesehen haben , dass das andere Kind zuvor mehrmals getreten hat, doch die interessieren nicht.
Die Kinder, die in der Mobbingsituation die in den Monaten davor bestand, zusammengeschlagen haen, haben keine Einträge in Akten erhalten.

Die Eltern wurden seitens der Schule nicht informiert, nur auf Anfrage seitens der Altern,um was für eine Akte es sich handele, kam die Antwort "Schülerakte"
Wie sieht die Rechtssituation aus ?
Ist dieses Kind in Zukunft der Willkür der Lehrer ausgesetzt ?
Müssen Eltern informiert werden ?

Das Treten nicht in Ordnung ist,dass will ich gar nicht absprechen.Aber dass das Kind diese Ungerechtigkeit nicht versteht, kann ich gut verstehen.
Wie seht Ihr das ?
Und vor allem...wie sieht die Rechtssituation aus ?

VG
Noname
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Calwin



Anmeldedatum: 17.09.2009
Beiträge: 121
Bundesland: Hessen

BeitragVerfasst am: 02.12.2010, 23:36    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Abend NoName,
sie mal hier
http://www.abi2002-maintal.de/image....sPruefungsunterlagen.pdfr
Passiert das an einer Schule in der BRD, was heißt veranlaßt, gab es eine Konferenz.
Wie kam die Beschützetruppe zustande ?
_________________
HG
Calwin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Gewalt und Mobbing durch Lehrer Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de