Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

"Danke. Sehr gnädig."

 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten.    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Gewalt und Mobbing durch Lehrer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 16.09.2010, 20:37    Titel: "Danke. Sehr gnädig." Antworten mit Zitat

Eltern bieten der Lehrkraft schrftl. an, die Lernleistung ihres Kindes nochmals abzufragen.

Zitat:
Sie können dies dann gerne auch überprüfen."


Die LK tut dies nicht, kommentiert aber auf dem Schreiben der Eltern handschrftl. "Danke. Sehr gnädig."

Aktuell behauptet sie Minderleistungen des Kindes in dem betr. Fach - ohne Abprfg. der Leistung (Arbeiten wurden noch nicht geschrieben).

Wie empfinden die hiesigen Leser diese Bemerkung

"Danke. Sehr gnädig." ???

Ich persönlich halte es für ein 'No go' - frech und unangemessen.
_________________
"Nicht auf den Verstand kommt es an, sondern das was ihn leitet - Charakter und Herz."

Dostojewski
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petra Litzenburger



Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 669
Bundesland: Saarland

BeitragVerfasst am: 17.09.2010, 08:47    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wie empfinden die hiesigen Leser diese Bemerkung

"Danke. Sehr gnädig." ???

Ich persönlich halte es für ein 'No go' - frech und unangemessen.


Um das beurteilen zu können, sollten die Leser auch die Vorgeschichte kennen, insbesondere die m. E. sehr scharf vormulierten Schreiben der Eltern.

Entweder hat die Lehrkraft hier mit Humor reagiert, oder aber:

Wie es in den Wald hereinruft...

Um es mal auf den Punkt zu bringen:

Wenn ich als Lehrkraft, von den Eltern angeboten bekomme, die Lernleistung eines Kindes zu überprüfen, käme ich mir mehr als veräppelt vor.

Meines Wissens ist es in Schule nämlich üblich Lernleistungen zu gegebener Zeit zu überprüfen.


Ich habe bereits an anderer Stelle darauf hingewiesen, dass es m. E. erst einmal wichtig ist Ruhe in diese Sache einkehren zu lassen.

Diese Meinung hat sich nicht geändert. Deshalb schließe ich jetzt hier.

Weitere Beiträge zu diesem "Fall" werden zukünftig kommentarlos gelöscht.


Petra Litzenburger
_________________
Dieses Forum ist ein Service der Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen e.V. www.emgs.de
Unterstützen Sie unsere Elterninitiative und werden Sie aktives Mitglied (Mitgliedsbeitrag 18,- € im Jahr)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten.    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Gewalt und Mobbing durch Lehrer Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de