Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Sperren von User mit falschen Daten
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Pinnwand
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Petra Litzenburger



Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 669
Bundesland: Saarland

BeitragVerfasst am: 30.09.2009, 19:32    Titel: Sperren von User mit falschen Daten Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,


aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass User, welche bei der Registrierung in unserem Forum falsche Daten angegeben haben ohne Vorwarnung gesperrt werden.

Dies betrifft hauptsächlich User, welche sich ausschließlich angemeldet haben um zu provozieren und gerade nicht, weil ihre Kinder Probleme in der Schule haben.

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass wir bei Verdacht eines möglichen Missbrauchs unseres Forums, über rechtlich legale Möglichkeiten einer Namens- und Anschriftenüberprüfung verfügen.

Dies dient dem Schutz von betroffenen Eltern, welche hier Rat und Hilfe suchen. Es liegt nicht im Interesse unserer Gemeinschaft zuzulassen, dass verzweifelte Eltern hier in unserem Forum verunglimpft werden.

Wer dann glaubt, durch hetzerische Beiträge gegen unseren Verein in anderen Internetforen die Aufhebung der Sperrung erreichen zu können, irrt sich gewaltig.

Der Schutz von betroffenen Eltern und Schülern hat hier in unserem Verein und in unserem Forum oberste Priorität.

Viele Grüsse

Petra Litzenburger
_________________
Dieses Forum ist ein Service der Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen e.V. www.emgs.de
Unterstützen Sie unsere Elterninitiative und werden Sie aktives Mitglied (Mitgliedsbeitrag 18,- € im Jahr)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Petra Litzenburger



Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 669
Bundesland: Saarland

BeitragVerfasst am: 22.10.2009, 21:38    Titel: Antworten mit Zitat

Auf zahlreichen Wunsch mehrerer Mitglieder der EMGS nehme ich zu der aktuellen Diskussion in Schulradar wie folgt Stellung:


1. Es gab in der Tat einmal einen ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter bei der EMGS, der den Wunsch geäußert hatte, einen Dienstwagen zur Betreuung von Mitgliedern zur Wahrnehmung von Außenterminen über den Verein zu erhalten. Weiterhin vertrat der Mitarbeiter die Auffassung eine Aufwandentschädigung für die Fahrtkosten in Höhe von 0,50 pro gefahrener Kilometer und pro Gesprächsstunde eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 15,- Euro pro Stunde von den Eltern zu verlangen. (belegbar per Email)

Auf diese Vorschläge ist der Vorstand nicht weiter eingegangen, wobei sowohl die 2. Vorsitzende, als auch ich die Auffassung vertraten, dass wir außer den Mitgliedsbeiträgen keine weiteren Gebühren erheben möchten.

Am 20.09.2009 um 14:29 Uhr schrieb der User Markus folgendes:

Zitat:
Die EMGS ist eine solche Institution und von Anfang an beteiligt. Und mir dämmert, dass es außerhalb des Insidersystems einen bis zwei Beteiligte der EMGS sowie eine Anwältin gab, die nach einiger Zeit nicht mehr der Ansicht der Eltern waren.



Daraufhin schrieb M. um 14:35 Uhr (ohne Nennung irgendwelcher Namen!):

Zitat:
Diese 2 Beteiligten haben aus meiner Sicht mit "ihrer Anwältin" ein ganz eigenes Süppchen gekocht. U.U. aus ganz privaten Gründen..., die mit A. nicht viel zu tun hatten.

Ich sag nur "Dienstwagen" ....


Woraufhin sich die Userin S. (Name absichtlich gekürzt) um 15:37 sofort einschaltete:

Zitat:
M., ich wäre vorsichtig damit hier Behauptungen über Menschen zu verbreiten, die du nicht einmal kennst, denn offensichtlich sind mein Mann und ich damit gemeint.
Solltest du das nicht unterlassen, geht der Schuss nach hinten los, das verspreche ich dir, auch im Namen der betroffenen Anwältin.


Die Frage, warum die Userin S. sofort auf die Äußerungen von M. reagierte, wird sich der Leser selbst beantworten können.

Weiterhin drohte Userin S. mit folgenden Worten:

Zitat:
Dir, mein lieber M., und Petra möchte ich versichern, dass, sollten ihr und eure "Alias" (ihr wisst, was gemeint ist) sich weiterhin in dieser Art und Weise äußern, diesem Treiben ein schnelles Ende beschieden ist und es wieder zu einem"Totalabsturz des Servers" kommen wird.
Schade, dass eine gute Sache von... ach lassen wir das, ist einfach nur bedauerlich. Eiferer waren einer Sache noch nie dienlich.
Macht nur weiter so...


Quelle: http://www.emgs.de/forum-emgs/viewt....storder=asc&start=105


Nachdem danach noch ein ähnlich drohender Beitrag dieser Userin erschien, welcher nach dem Lesen in den nichtöffentlichen Bereich verschoben wurde, wurde der Account der Userin auf „inaktiv“ gestellt, so dass das Schreiben von weiteren Beiträgen nicht möglich war.


Der Ehemann von Userin S. hatte bereits mit Email vom 09.01.2009 auf eigenen Wunsch seine Mitgliedschaft beendet und sogar die Löschung seiner gesamten Beiträge gefordert. Warum sich jetzt darüber beklagt wird, in dem Forum nicht mehr schreiben zu können, erschließt sich mir nicht.

Wäre der Account (auf ausdrücklichen Wunsch des Users E.) jedoch nicht auf inaktiv gestellt gewesen, wären die Drohbeiträge über diesen Auccount eingestellt worden, was die Userin S. in Schulradar auch öffentlich bekannt gibt (Beitrag vom 15.10.2009 16:16 Uhr):


Zitat:
Ich wurde nämlich mitten beim Schreiben einer Antwort gesperrt.
Als ich dies merkte, versuchte er sich einzuloggen unter "Erik" und das funktionierte auch nicht mehr.



Danach schrieb der User E. (Ehemann von Userin S.) einen Beitrag unter dem Usernamen Dr. Sieben. Dieser Account wurde scheinbar auf Vorrat am 15.09.2009 angelegt.

Dies wird ebenfalls in Schulradar von der Userin S. öffentlich bestätigt:

Zitat:
Dass er dann unter einem zweiten Nick etwas veröffentlichte, weil er unter seinem normalen Namen nicht mehr schreiben konnte, was ist daran schlimm? (Beitrag in Schulradar vom 14.10.2009 13:19 Uhr


Zitat:
Erik hat immer unter seinem Klarnamen geschrieben, mit einer einzigen Ausnahme: Einen sachlichen Beitrag als "Dr. Sieben" nach seiner ungerechtfertigten Sperrung. (Beitrag in Schulradar vom 14.10.2009 22:10 Uhr)


Aufgrund von Mehrfachmitgliedschaft und der Angabe von falschen Registrierungsdaten wurde der Account von Dr. Sieben gesperrt.
Es ist sehr verwunderlich, warum man auf der einen Seite seine Mitgliedschaft beendet, sich aber auf der anderen Seite mit einem anderen Usernamen wieder anmeldet und sich dann noch darüber beklagt, wenn der Account wegen Mehrfachmitgliedschaft gesperrt wird. Wäre man an einer sachlichen Diskussion interessiert gewesen, hätte man nicht unter Angabe falscher Identität einen neuen Account anlegen müssen, sondern hätte einfach darum bitten können den noch bestehenden Account E. wieder zu aktivieren.

Zu allem Überfluss wird sich dann auch noch unterschwellig als Psychologe oder Psychotherapeut ausgegeben:

Zitat:
Und Sie, Herr M., ich glaube in meiner Praxis hätten wir viel zu bereden und aufzuarbeiten.


Nach der Stellung des Accounts von Userin S. auf "inaktiv" und Sperrung des Accounts von Dr. Sieben erhielten sowohl die 2. Vorsitzende, als auch ich zahlreiche Emails von der Userin S. und dem User E., welche mit weiteren Drohungen und Verleumdungen gegen andere User gespickt waren.
Von einem sachlichen Dialog, um die Gründe der Sperrung zu erfahren, kann also keine Rede sein.
Die Dreistigkeit, nach den Drohungen im Forum gegen einen gemeinnützigen Verein, zu behaupten nicht gegen die Netiquette verstoßen zu haben und die fordernde Erwartungshaltung, nach weiteren Drohungen per Mail, der Forenbetreiber sollte die Gründe für die Sperrung des Accounts mitteilen entbehrt jeglichem gesunden Menschenverstand.

Das Forum ist ein virtueller Raum. In diesem Raum gibt es ebenso wie im Realleben das Hausrecht. Das bedeutet, dass jeder selbst entscheiden kann und darf wer diesen Raum (oder im Realleben sein Haus, oder seine Wohnung) betreten darf. Mir ist kein Gesetz bekannt, dass der Forenbetreiber, oder der Haus- oder Wohnungsbesitzer eine Begründung liefern muss.

Die Accounts von E. und S. sind zwischenzeitlich beide aufgrund eines Vorstandsbeschluss dauerhaft gesperrt.
Es dürfte jedem nachvollziehbar sein, dass aufgrund der Drohungen die Sperrung zu Recht erfolgt ist.

Nachdem weder die 2. Vorsitzende noch ich auf die Drohmails reagiert haben, wurde einige Tage darauf der Serveranbieter (Hoster) anschrieben. In dieser wurde der Serveranbieter unter Fristsetzung bis zum 05.10.2009 aufgefordert (wörtliches Zitat) „die Domain emgs.de (…) aus dem Internet zu entfernen oder hilfsweise die Löschung aller Beiträge, die indirekt oder direkt im Zusammenhang mit meinem Namen oder der meiner Frau stehen, zu veranlassen“. Auch diese Email beinhaltet erneute Drohungen, diesmal sogar gegen den Serverbetreiber.

Nachdem auch diese erneute Drohmail nicht zum gewünschten Erfolg führte fängt man nun an bei Schulradar gegen den Verein und gegen die beiden Vorsitzenden des Vereins in Persona eine Hetzkampagne zu starten.

Besonders bezeichnend ist, ohne dass es verwundern muss, die Tatsache, dass in den Drohmails an die beiden Vorsitzenden beklagt wurde, dass man über google aus dem Forum den Nachnamen der Familie erfahren könnte (welcher von dem User E. selbst eingestellt wurde),aber nicht davor zurückscheut den vollen Vor- und Zunamen der Vorsitzenden der EMGS zu nennen.
Zum Schutz der Kinder der User E. und S. (da E. und S. auf anderen Internetseiten auch die Namen ihrer Kinder eingestellt haben) wurde das Forum nun so eingestellt, dass der Nachname nicht mehr ausgeschrieben sichtbar ist, sondern automatisch abgekürzt wird. Nach Auskunkt unserer Rechtsanwälte war der Verein als Forenbetreiber hierzu nicht rechtlich verpflichtet, aber die Verantwortlichen fühlten sich moralisch zum Schutz der Kinder hierzu verpflichtet.

Schmunzeln musste ich jedoch darüber wie versucht wird die User zu analysieren: Erst wird mir abgedichtet ich würde unter „anno nühm“ bei Schulradar schreiben, dann doch nicht, denn ich schrieb ja angeblich unter Legolas, jetzt ist auch noch der User „Rannen“ unser „Rudi“. Das erinnert mich an das lustiges Kinderspiel „Wer ist es?“
Ich schreibe defintiv nicht bei Schulradar.

2. Die Frage, warum die Familie von A. nicht mehr von E. betreut ist ganz einfach:

a) Die erste kritische Diskussion gab es kurz nachdem E. die Betreuung der Familie übernommen hatte. Ohne Absprache mit den beiden Vorsitzenden und ohne Befugnis hatte E. eine unverschämte Email im Namen des Vereins an hessische Politiker geschrieben. In dieser Mail wurde unter Androhung den Fall öffentlich zu diskutieren den Politikern eine Frist zur Beantwortung gesetzt.
Mit dieser Mail wurde nicht nur dem Verein, sondern auch und insbesondere dem Jungen A. massiv geschadet. Einige Politiker haben sich daraufhin an die Vorsitzenden des Vereins gewandt. Die Vorsitzenden des Vereins konnten mit viel Mühe die Wogen wieder wenigstens halbwegs glätte.
Wer die Beiträge von E. gelesen hat, kann sich denken in welchem Stil die mail verfasst war. (Mail ist gespeichert und war eine "offene", so dass diese bei Bedarf eingestellt werden kann)
Nur am Rande sei erwähnt, dass die von E. selbst angedrohte Herstellung von Öffentlichkeit nun von seiner Frau der Userin S. angeprangert wird.

b) Abgesprochen war, dass der „Fall A.“ zwar vorrangig von E. betreut wird, die beiden Vorsitzenden aber über alle Vorgänge informiert werden. Dies war aber nicht der Fall. Herausgekommen war dies erst, nachdem die Eltern sich an die beiden Vorsitzenden wandten und sich darüber beklagten, dass sie sich von E. nicht gut betreut fühlten und lieber eine Betreuung durch einen anderen Mitarbeiter wünschten.
Darüber war E. dermaßen erzürnt, dass er den Fall freiwillig abgab. Zur gleichen Zeit legte auch die von E. empfohlene Anwältin das Mandat nieder mit der Begründung, dass die Vorsitzende des Vereins sich negativ über ihre Kompetenz geäußert hätte.
Zu diesem Zeitpunkt war der „Karren aber schon dermaßen verfahren“, so dass erst einmal Schadensbegrenzung betrieben werden musste.
Nach Klärung der Sache durch die beiden Vorsitzenden mit E. stellte sich heraus, dass das Bauchgefühl der Eltern richtig war. Die Interessen der Eltern wurden tatsächlich von E. nicht (mehr) vertreten. (Beweisbar per Mail)

c) Kurz darauf wurden die Vorsitzenden von 2 weiteren von E. betreuten Mitgliedern darüber informiert, dass sie sich von E. ebenfalls nicht gut vertreten fühlten. Ein Mitglied war sogar der Ansicht, dass E. den Verein und die Probleme der Eltern dazu nutzt um „noch eigene offene Rechnungen“ mit Behörden zu begleichen.

Dies würde jedenfalls zu seinen eigenen Ausführung auf der eigenen HP passen:

Zitat:
im ewigen Disput mit Behörden und der Politik



3. Sperrung von User Markus

Die Sperrung des Users Markus erfolgte wegen falschen Angaben bei der Registrierung.

Es ist richtig, dass der Account von Markus erst auf „inaktiv“ gestellt war, weil die Angabe der Adresse (für die Registrierung notwendig) nicht zu der IP-Adresse passte.

Nach eingehenden Prüfungen stellte sich heraus, dass die Adresse von Markus tatsächlich nicht stimmte, wie er in Schulradar im Beitrag vom 02.10.2009 auch selbst zugibt. Angeblich handelt es sich um eine Zweitwohnadresse ohne Briefkasten –Aha.
Danach wurde der Account von "inaktiv" auf "Sperrung" umgestellt.

Dem User Markus wurde bereits am 30.09.2009 per Email mitgeteilt dass sein Account gesperrt wurde, mit Begründung (wegen Angabe von falschen Daten). Eine Antwort auf diese Mail erfolgte nicht.

Was er jetzt noch für ein Problem hat, erschließt sich mir nicht. Dieses Problem scheint jedoch nicht sehr groß zu sein, denn am 15.10.2009 hat der User Markus sich unter einem anderen Usernamen erneut versucht in unserem Forum zu registrieren.

Betreffend die Beschwerde über die gelöschte private Nachricht ist dies auch völlig korrekt. Bei Sperrung werden sämtliche geschriebene oder erhaltene Nachrichten automatisch vom System entfernt, da diese unnötigen Speicherplatz auf dem Server wegnehmen würden.

Schmunzeln musste ich über die fast entschuldigen Worte von Markus im Beitrag vom 20.10.2009;

Zitat:
Ich habe den Beitrag nicht hier, sondern in einem anderen Forum eingestellt. Wer ihn hierher kopiert hat, weiß ich nicht.


Nachdem er in dem anderen Forum schrieb:

Zitat:
Die Weiterverteilung dieses Beitrags an andere Foren ist ausdrücklich erwünscht.


Und im Anschluss danach sofort angeboten hatte:

Zitat:
Sollten meine EMGS-Beiträge nicht gelöscht und mein Nutzer wieder freigeschaltet werden und ich mich somit weiterhin im EMGS-Forum äußern können, lösche ich diesen Beitrag natürlich sofort.


Da fragt man sich, wie soll das funktionieren, wenn man nicht selbst Verfasser eines Forenbeitrages ist. Wie soll der dann gelöscht werden?

Ich finde es bemerkenswert, wenn sich ein User unter falscher Identität in einem Elternforum anmeldet, aber vehement behauptet einen sachlichen Dialog mit uns führen zu wollen. Warum kann man bei solch einer guten Absicht nicht seine wahre Identität angeben? Oder war die Intention der Anmeldung doch eine Andere?

Scheint fast so, denn warum wird sich dann noch einmal unter einen anderen Namen versucht zu registrieren? Einen Dialog kann man mit uns auch per Mail führen. Allerdings kann unsere Antwort ein paar Tage dauern, denn Emails bekomme wir zahlreiche am Tag und diese werden je nach Dringlichkeit beantwortet. Entweder hat man dann Geduld und kann die Antwort abwarten, oder man betreibt Hetze in anderen Foren. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Mein Fazit aus dem Geschreibsel bei Schulradar: Viel Wind um Nichts und kein Grund sich aufzuregen. Very Happy


Viele Grüsse

Petra Litzenburger
_________________
Dieses Forum ist ein Service der Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen e.V. www.emgs.de
Unterstützen Sie unsere Elterninitiative und werden Sie aktives Mitglied (Mitgliedsbeitrag 18,- € im Jahr)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rudi



Anmeldedatum: 11.09.2009
Beiträge: 461

BeitragVerfasst am: 23.10.2009, 07:17    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe S. und lieber E.,

ich gehe davon aus, dass Sie hier noch fleißig mitlesen. Ich wähle Ihnen gegenüber die Höflichkeitsform des "Sie", denn das "Du" ist meinen Freunden und Vertrauten vorbehalten.

Außerdem möchte ich nicht gegen die (wie war das noch?) Nettiquette verstoßen.

Ich habe die Debatte, die Sie bei Schulradar angezettelt haben, mit Erstaunen und Entsetzen verfolgt.
Mit Erstaunen weil ich es nicht fassen kann, wie Sie aufgrund Ihrer Sperrung bei der EMGS so voll und ganz jegliche Selbstbeherrschung verlieren und persönliche Differenzen mit der EMGS öffentlich breittreten.
Mit Entsetzen weil Sie mir aus tiefster Seele Leid tun. Wenn sich jemand so öffentlich und offensichtlich wie Sie zum (Verzeihung) Affen macht, dann tut er sich selbst wirklich nichts Gutes.

Mit anderen Worten: Wenn Sie geschwiegen hätten, wären Sie vielleicht ein Philosoph geblieben.

Was nun die Diskussion bei Schulradar angeht:

Ich weiß ja nicht, wer dort alles schreibt. Aber die Mitglieder der EMGS, die sich dort äußern, geben klar zu erkennen, dass sie der EMGS angehören. Niemand von uns schleicht sich dort ein und schürt einfach nur das Feuer.
Das ist wohl eher der Stil anderer Leute ...
Beispielsweise der Leute die sich hier unter falscher Adresse anzumelden versuchen ...


Und eine Sache ist mir noch sehr wichtig:

Es kam immer wieder bei Schulradar die Frage auf, warum wir hier so öffentlich Lehrer, Schulsozialarbeiter und auch Rektoren von Schulen outen.
Es gebe ja schließlich andere Wege, seinen Kindern zu helfen.

Ja, Leute. Diese Wege gibt es. Aber oft nur auf dem Papier.
Ich für meinen Teil musste leider feststellen, dass o. g. Personen einem Kind alles antun können, ohne dafür belangt zu werden.
Keine Dienstaufsichtsbeschwerde, keine Anzeige und auch sonst nichts hält m. E. diese Leutchen davon ab, zu mobben, zu verleumden, Ämter unter Vorspiegelung falscher Tatsachen zu involvieren usw.

Nachdem ich dies am Beispiel meines eigenen Sohnes feststellen musste (nach 6 Monaten, in denen ich versuchte, die Angelegenheit mit besagten Menschen friedlich zu klären), habe ich mich entschlossen, den Fall unseres Kindes hier zu veröffentlichen.
Damit andere Kinder nicht die selben bitteren Erfahrungen machen müssen.
Damit Schulleitung und Co. merken, dass man nicht mit allen Schülern und Eltern alles machen kann und damit noch ungestraft davon kommt.

Und wissen Sie was liebe S. und lieber E? Ich würde es jederzeit wieder tun.
Denn nur dadurch wurde bestimmten Leuten einmal der Spiegel vorgehalten.

Einrichtungen wie die EMGS sind notwendig und wichtig. Auch wenn Sie das vielleicht aus gekränkter Eitelkeit nicht wahrhaben wollen ...

Zuletzt noch ein Hinweis an alle Mitleser in eigener Sache:

Mit "Ranen", dem bei Schulradar unterstellt wurde, er sei Rudi und würde bei der EMGS mitschreiben, habe ich nichts zu tun.
Hier wurde wohl der eine oder andere Schulradar-Schreiber das Opfer seiner eigenen Paranoia ...

Rudi
die unter dem Highlander-Syndrom leidet
und darum "... kann es nur eine (n) geben"
_________________
Bist auf Frieden du erpicht, darfst du intervenieren nicht, denn sonst gibt es bösen Streit mit der Schulsozialarbeit.
Und solltest du dann noch verstohlen dein Kind aus dieser Anstalt holen, dann Mütterlein, oh hüte dich - die Folgen sind gar fürchterlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gunther



Anmeldedatum: 17.11.2008
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 25.10.2009, 08:38    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen!

Ich habe bisher hier immer nur mitgelesen. Nachdem aber in Schulradar einige Leute meinen durch Verbreitung von Lügen gegen den Verein und gegen Frau Litzenburger hetzen zu müssen, möchte ich einiges klarstellen!

Frau Litzenburger hat meiner Familie in einer schulischen Angelegenheit sehr geholfen. Dafür sind wir ihr sehr dankbar!
Sie hat uns zu Gesprächen in die Schule und ins Schulamt begleitet und hat uns beim Formulieren von Briefen geholfen.
Niemals hat sie uns aufgefordert ihre Fahrtkosten oder sonstige Aufwendungen zu erstatten. Wir waren noch nicht einmal Mitglied des Vereins. Dies wurden wir erst später.

Ich finde es unverschämt von dem User Silke, dass sie solche Lügen über eine Frau verbreitet, die mit viel Herz und Verstand anderen Eltern hilft und dies sogar völlig kostenfrei. Einen Rechtsanwalt hätten wir niemals bezahlen können!

Und was den User Markus anbelangt hat der sich doch nur angemeldet, um das Forum aufzumischen. Das gibt er ja sogar selbst zu! Als ob es die Eltern, die sich an die EMGS wenden, nicht schon schwer genug hätten!

Es war richtig, dass die User Silke, Erik und Markus gesperrt wurden! Solche Verhaltensweisen wie sie von Silke und Markus gezeigt werden sind einfach nur abstoßend und abscheulich.

Mit freundlichen Grüssen

Gunther
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rudi



Anmeldedatum: 11.09.2009
Beiträge: 461

BeitragVerfasst am: 25.10.2009, 09:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gunther,

so sehe ich das auch.

Rudi
noch verschlafen
_________________
Bist auf Frieden du erpicht, darfst du intervenieren nicht, denn sonst gibt es bösen Streit mit der Schulsozialarbeit.
Und solltest du dann noch verstohlen dein Kind aus dieser Anstalt holen, dann Mütterlein, oh hüte dich - die Folgen sind gar fürchterlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Legolas



Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 379
Bundesland: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 25.10.2009, 10:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gunther,

dann doch erst einmal ein herzliches Willkommen auch im Forum der EMGS!

Zitat:
Ich habe bisher hier immer nur mitgelesen. Nachdem aber in Schulradar einige Leute meinen durch Verbreitung von Lügen gegen den Verein und gegen Frau Litzenburger hetzen zu müssen, möchte ich einiges klarstellen!


Ja es lesen viele nur mit, deswegen finde ich es gut dass sich auch mal einer der vielen Mitleser einschaltet und seine Meinung dazu sagt. Ich würde mir wünschen das du dich auch weiter hier an den Diskussionen beteiligst und deine Erfahrungen weitergibst.

Ich finde es auch unmöglich was sich einige ehemalige User erdreisten um den Verein, das Forum und Petra schlecht zu machen!

Auch ich kenne Petra ( wenn auch noch nie persönlich getroffen) als immer hilfsbereit, freundlich, bedacht in ihren Handlung , kluge, sehr nette und umgängliche Frau die immer im Sinne der Betroffenen handelt!

Und dafür und das du liebe Petra uns allen dieses Forum ermöglichst und für die Hilfe die du "draußen" leistest möchte ich dir Heute mal von ganzem Herzen danken! Achtung ein Bild:



So das war längst überfällig!
@Gunther: Was ist mit deinem Anmeldedatum los? Warst du schon einmal angemeldet?

Zitat:
Rudi
noch verschlafen
wie hat die Stunde extra nicht gereicht??

LG legolas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rudi



Anmeldedatum: 11.09.2009
Beiträge: 461

BeitragVerfasst am: 25.10.2009, 11:00    Titel: Antworten mit Zitat

Zwei Stunden extra wären besser ...

Rudi
langsam wieder zurechnungsfähig
_________________
Bist auf Frieden du erpicht, darfst du intervenieren nicht, denn sonst gibt es bösen Streit mit der Schulsozialarbeit.
Und solltest du dann noch verstohlen dein Kind aus dieser Anstalt holen, dann Mütterlein, oh hüte dich - die Folgen sind gar fürchterlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gunther



Anmeldedatum: 17.11.2008
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 25.10.2009, 12:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Legolas,


Zitat:
@Gunther: Was ist mit deinem Anmeldedatum los? Warst du schon einmal angemeldet?


*lach* Das passt gerade zum Thema des verschlafenen Rudi.

Frau Litzenburger hatte, als ich mich im November 2008 angemeldet hatte, meine Freischaltung "verschlafen".

Nun bin ich aber freigeschaltet, nachdem ich Frau Litzenburger nochmal angeschrieben hatte und kann mich nett mit Euch unterhalten.

Es grüßt Euch

Gunther
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Legolas



Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 379
Bundesland: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 25.10.2009, 12:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gunther,

Zitat:
kann mich nett mit Euch unterhalten.

na dann, leg mal los, ich freu mich drauf!

VLG Legolas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rudi



Anmeldedatum: 11.09.2009
Beiträge: 461

BeitragVerfasst am: 25.10.2009, 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hackt nur immer weiter fleißig auf der armen verschlafenen Rudi rum, nur zu, ihr Lieben, nur zu ...

Rudi
schon wieder müde
_________________
Bist auf Frieden du erpicht, darfst du intervenieren nicht, denn sonst gibt es bösen Streit mit der Schulsozialarbeit.
Und solltest du dann noch verstohlen dein Kind aus dieser Anstalt holen, dann Mütterlein, oh hüte dich - die Folgen sind gar fürchterlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Legolas



Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 379
Bundesland: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 25.10.2009, 22:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Rudi,

... hier kann keiner was für wenn du den Tag verpennst...

also geh schlafen wir erklären dir Morgen alles... Twisted Evil

Legolas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 27.10.2009, 09:49    Titel: Antworten mit Zitat

Erik B. motzt zu Unrecht.

Wer bei google.de nur "Erik" und "EMGS" eingibt, bekommt bereits als 5.Treffer seinen vollen (von ihm selbst hier eingestellten) Namen angezeigt.

Beweis:
http://www.google.de/search?hl=de&a....mp;meta=&aq=f&oq=

Wer die google-Suche ergänzt um "emgs.de", erhält auch den Namen seiner Ehefrau (ebenfalls von ihr selbst hier eingestellt, von niemandem sonst):

http://www.google.de/search?hl=de&a....mp;meta=&aq=f&oq=

Der Nachweis wurde sowieso bereits von anderen erbracht.

Wenn er damit nun nichts mehr zu tun haben möchte, weil inzwischen auf Sponsorensuche z.B. für die mitgegründete (eigene) Partei "Hessen anders", ist das sein Problem.

Jemand, der anderen offen droht und versucht strafrechtlich relevante Methoden anzuwenden zur Durchsetzung seiner Ziele, verliert hier und anderswo zurecht seine Schreibberechtigung.

M., der mit Erik weder virtuell noch im wirklichen Leben je zu tun haben möchte und ohnehin keinen Dienstwagen braucht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Legolas



Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 379
Bundesland: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 27.10.2009, 10:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo M.,

sehr richtig!

Das dumme ist nur das er es nicht versteht! Weil wie kann man selbst an was Schuld sein wenn man sich sicher ist die anderen sind es. Vielleicht mal einen Internet Kurs an der Volkshochschule besuchen?

Wir können ja mal sammeln....vielleicht bleibt ja auch noch was für ein Matchbox-Auto über, ich hätte zwar gebrauchte von meinem Sohn, aber die sind ja sicher nicht Standes gemäß ( will ja niemand beleidigen... Wink )

VG auch an S.&M., Legolas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NIKI



Anmeldedatum: 12.09.2009
Beiträge: 495

BeitragVerfasst am: 27.10.2009, 21:24    Titel: Antworten mit Zitat

Wer ist denn
Zitat:
S.&M.
???????????


neugierigbin.........

LG

NIKI
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Courage



Anmeldedatum: 25.09.2009
Beiträge: 84
Bundesland: NRW

BeitragVerfasst am: 27.10.2009, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

NIKI hat Folgendes geschrieben:
Wer ist denn
Zitat:
S.&M.
???????????


neugierigbin.........

LG

NIKI


S _ _ _ _
M_ _ _ _ _
Wenn du ein k "kaufst", bist du schon ein gutes Stück weiter. Auch nachzulesen im Schulradarforum (Bildungspolitik)

Die Namen sind wohl schon hier im Forum aufgetaucht, und dann irgendwann abgetaucht.

Courage, die nicht so gerne taucht, aber auch nicht gerne im Trüben fischt

(S_ _ k _, M _ _ k _ _)

Mehr Klarnamen zu nennen, verstößt ja schon gegen gewisse Empfindsamkeiten.

Courage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Pinnwand Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de