Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Nestwärme

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Gewalt und Mobbing durch Lehrer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
optimistin



Anmeldedatum: 21.01.2006
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: 13.04.2006, 06:50    Titel: Nestwärme Antworten mit Zitat

"Nestwärme" ist in meinen Augen das Zauberwort.

Integration und Friedenserziehung sind nicht möglich ohne sie.

Ich verfolge die Diskussionen über Rütli-Schule und Co.
Verfehlte Integrationspolitik wird bemängelt etc... Die Lehrer jammern mal wieder sie hätten doch alles getan.... Nun sehen sie erschüttert auf die Misserfolge jahrelanger Integrationsprogramme und -aktivitäten zurück...

In Rheinland-Pfälzischen Kindergärten möchte man nun dem attestiert mangelhaften Integrationserfolg immigrierter Kinder durch frühkindlichen Deutschunterricht begegnen....

Hiiiiiiiiiiiiiiiiiiilfe!

Wo bin ich hier? Reden da wirklich Pädagogen? Höre ich da nicht Technokraten plaudern?

Die Diskussion ist mir zu blutleer, zu abstrakt, zu kalt, zu lieblos.
Wir reden von Kindern und Jugendlichen.

Kindergartenkinder brauchen keinen Sprachkurs, um die Sprache des Gastlandes zu erlernen. Das ist ausgemachter Nonsens. Kinder in diesem Alter atmen die Sprache, die sie umgibt geradezu ein, im Vorbeigehen. Das geht blitzschnell.

Die Voraussetzung dafür ist allerdings, dass sie die Sprache tatsächlich hören und üben können, also: dass tatsächlich jemand mit ihnen spricht.

Wir haben hier kein Sprachproblem, sondern ein Kommunikationsproblem.

In meinen Augen fehlt es als Grundlage erfolgreicher Integration Heranwachsender einfach an der unbedingt notwendigen Nestwärme.

Erzieherinnen und Erzieher, die freundlich und lieb mit einem neuen Kind in der Gruppe spielen, es zivilisiert begrüßen, durch nette kleine Rituale wie Liedchensingen usw.. , die die Kommunikation der Kinder unter einander und das gemeinsame Spiel liebevoll anschieben, helfen dem immigrierten Kind sich sicher angekommen und angenommen zu fühlen und sich schließlich zu öffnen für die neue Kultur und Sprache.

Leider ist dies, wie ich selbst mehrfach beobachten konnte, kein Standard.

Ein warmes Nest ist attraktiv und faszinierend. Man möchte darinnen sitzen, sich dort einrichten und man wird als erwachsener dazu beitragen, dass es erhalten und warm bleibt.

Nestwärme ist ein echtes Zauberwort. Sie hilft nicht nur bei der Integration Immigrierter, sie macht alle stark und zukunftsträchtig.

Zu oft habe ich mir in den letzten Jahren bei Begegnungen mit Pädagogen die Frage stellen müssen, ob sie die Kinder eigentlich lieben. So viel Ablehnung, Aggression, ja, sogar Abscheu, klang aus ihren Worten und zeigte sich in ihren Handlungen.

Erziehen kann nicht alleine bedeuten Kinder zu versorgen und zu verwalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Gewalt und Mobbing durch Lehrer Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de