Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Polizei nimmt Lehrerin in Gewahrsam

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Gewalt und Mobbing durch Lehrer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Momo86
Stammposter


Anmeldedatum: 21.01.2006
Beiträge: 265

BeitragVerfasst am: 22.01.2006, 19:08    Titel: Polizei nimmt Lehrerin in Gewahrsam Antworten mit Zitat

Erkrankte Lehrerin ist ein Fall fürs Ministerium

http://www.abendblatt.de/daten/2005/08/31/477043.html

Henstedt-Ulzburg: Schulamt nimmt Stellung. Bereits vor dem Vorfall an der Grundschule hatte ein Vater Strafanzeige gegen die Lehrerin gestellt, weil sie seinen Sohn geohrfeigt haben soll.
Von Frank Knittermeier

Henstedt-Ulzburg -
Das schleswig-holsteinische Bildungsministerium muß entscheiden, ob die psychisch erkrankte Lehrerin an die Grundschule Ulzburg zurückkehrt oder nicht. Darauf weist das Schulamt Segeberg hin. Die 50 Jahre alte Frau, die seit Beginn dieses Schuljahres Schüler der vierten Klassen unterrichten sollte, war an ihrer vorherigen Schule nicht auffällig geworden.


Die Lehrerin mußte, wie berichtet, vor einer Woche von der Polizei vorübergehend in Gewahrsam genommen werden, weil sie schreiend durch die Schule und durch einen Klassenraum gelaufen war. Schulleiterin Annegret Kelber war Zeugin des Vorfalles und hatte die Polizei alarmiert, nachdem sich die Lehrerin in Räumen der auf dem Schulgelände liegenden Kindertagesstätte versteckt hatte.

Segebergs Schulrat Sven Jürgensen (62) hält das Vorgehen der Schulleiterin "für angemessen und professionell". Seiner Ansicht nach liegt bei der Lehrerin ein Krankheitsbild vor, das sich vorher nicht abgezeichnet habe. Die in Hamburg lebende Frau habe zuletzt ein Jahr an einer anderen Grundschule in Schleswig-Holstein unterrichtet, vorher sei sie an einer Privatschule tätig gewesen. Hinweise auf eine Erkrankung habe es nicht gegeben. Der Schulrat weist aber darauf hin, daß die Bewerbungen von Lehrern beim Bildungsministerium gesichtet werden. "Wer sich bewirbt, bringt seine Personalakte nicht mit", so Sven Jürgensen. Persönliche Daten würden von Privatschulen ohnehin nicht herausgegeben.

Die erkrankte Lehrerin hatte einen befristeten Vertrag: Sie sollte so lange an der Grundschule Ulzburg unterrichten, bis die freigewordene Konrektorenstelle wieder besetzt werden kann. Derzeit gibt es für diesen Posten keine Bewerbungen. Das Arbeitsverhältnis ist nach den Worten des Kreisschulrates rechtskräftig. Vor einer erneuten Beschäftigung müsse die Frau vom Facharzt, dann vom Amtsarzt untersucht werden. Die Leitung der Schule müsse ebenfalls gehört werden. Erst danach treffe die oberste Schulaufsicht eine Entscheidung.

Wie jetzt bekannt wurde, stellte der Vater eines Kindes noch vor dem öffentlich bekannt gewordenen Vorfall Strafanzeige gegen die Lehrerin, weil sie seinen Sohn offenbar geohrfeigt hatte.

erschienen am 31. August 2005
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Gewalt und Mobbing durch Lehrer Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de