Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Erfahrungen der 21. Art!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rudi



Anmeldedatum: 11.09.2009
Beiträge: 461

BeitragVerfasst am: 17.06.2011, 23:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ist die Person denn so interessant, führt sie ein so schönes und tolles Leben, dass es sich lohnen würde, ihre Identität zu stehlen?

Aber mal ernsthaft - wenn ich als Fachkraft ein derartiges Fehlverhalten an den Tag gelegt hätte, dann würde ich mich auch schämen.

Nur bringt es eben nichts, offensichtliche Tatachen zu leugnen.
Damit gibt man sich nur der Lächerlichkeit preis und erreicht, dass man sich selbst öffentlich als Lügner outet.

Aber nun gut - besser ein Negativimage als gar keine Aufmerksamkeit.
Manche Leute brauchen vielleicht so viel Beachtung von anderen Menschen, dass sie mit allen Mitteln versuchen, sich interessant zu machen.
Warum? Keine Ahnung. Vielleicht weil ihr eigenes Leben ein einziges Trauerspiel ist ...

Rudi
die in keinem Trauerspiel mitspielt
_________________
Bist auf Frieden du erpicht, darfst du intervenieren nicht, denn sonst gibt es bösen Streit mit der Schulsozialarbeit.
Und solltest du dann noch verstohlen dein Kind aus dieser Anstalt holen, dann Mütterlein, oh hüte dich - die Folgen sind gar fürchterlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 18.06.2011, 09:10    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat aus ihrer HP:

"ich glaube auch, dass bösartige Menschen Wahlmöglichkeiten und Alternativen haben, die sie leider nicht erkennen. "

Ich auch. Deswegen gebe ich die Hoffnung auch nicht auf, dass sie irgendwann einsehen wird, dass das, was sie tat, falsch war, ebenso das Verleugnen ihres Treibens.

Und natürlich genauso der Versuch, die, die sie völlig zurecht (weil Betroffene) bei den Behörden meldeten, per Unterlassungserklärung zum Schweigen zu verpflichten.

Letzteres gelang übrigens nicht. Die betroffene Familie war und ist nicht bereit, für die gute Dame eine Lüge zu unterschreiben. Das, was sie tat, ist ja beweisbar.

Nachdem auch der von der Lady beauftragte RA umfangreich i.K. gesetzt wurde, wie es WIRKLICH war (unabhängig davon, was sie erzählt haben mag), ist Ruhe. Fast gespenstisch...
_________________
"Nicht auf den Verstand kommt es an, sondern das was ihn leitet - Charakter und Herz."

Dostojewski
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rudi



Anmeldedatum: 11.09.2009
Beiträge: 461

BeitragVerfasst am: 20.06.2011, 01:27    Titel: Antworten mit Zitat

Nur zum Verständnis,
die Dame veröffentlicht im Internet Fälle, die sie bearbeitet, wird erwischt und die Betroffenen melden ihr Verhalten den zuständigen Behörden.

Und dann ist die gute Frau noch beleidigt, fühlt sich diffamiert und verleumdet und beauftragt eine RAin, die Betroffenen per Unterlassungsklage daran zu hindern, die entsprechenden Behörden zu informieren?

Stellt euch mal folgenden Sachverhalt vor:
Mein Nachbar bezieht Hartz IV und arbeitet schwarz nebenbei. Er wird von mir erwischt und ich verständige die zuständige ARGE. Er erhält die entsprechende Strafe und natürlich Kürzung der Leistungen ...

Und dann ist er beleidigt, fühlt sich diffamiert und verleumdet und will mich per Unterlassungsklage zwingen, nie wieder die Behörden über seine Schwarzarbeit zu informieren ...

Ich fasse es ja gar nicht ...

Rudi
auch nicht zu fassen ...
_________________
Bist auf Frieden du erpicht, darfst du intervenieren nicht, denn sonst gibt es bösen Streit mit der Schulsozialarbeit.
Und solltest du dann noch verstohlen dein Kind aus dieser Anstalt holen, dann Mütterlein, oh hüte dich - die Folgen sind gar fürchterlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 20.06.2011, 08:08    Titel: Antworten mit Zitat

Rudi, so war es in etwa.

Zunächst wurde per mail gedroht: ich werde die verklagen (o.ä.), dann ein RA beauftragt.

Allerdings kam es nicht bis zu einer Unterlassungsklage - lediglich bei der betroffenen Familie ging das Schreiben eines RA ein, mit der Androhung einer Unterlassungsklage unter Beifügung einer Unterlassungserklärung, die die Fam. unterschrieben zurücksenden sollte.

Da das, was die Fam. sagt, ja nun deutlich beweisbar ist, haben die das Teil natürlich nicht unterschrieben und der RA wurde schrftl. unterrichtet, wie es wirklich war.

Vermutung ist: Nachdem der RA wahrheitsgemäß informiert wurde, riet der seiner Mandantschaft von einer Klage ab, weil das Ding nur nach hinten losgegangen wäre...
_________________
"Nicht auf den Verstand kommt es an, sondern das was ihn leitet - Charakter und Herz."

Dostojewski
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rudi



Anmeldedatum: 11.09.2009
Beiträge: 461

BeitragVerfasst am: 20.06.2011, 19:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke, wenn der RA inzwischen alle Zusammenhänge kennt, wird er seiner Mandantin raten (müssen), alle weiteren Schritte zu unterlassen.

Das einzige Ding, das der Frau m. E. noch helfen kann, ist Gras. Nicht doch - nein - nicht DIESE Art von Gras ...

Ich meine das Gras, das mit der Zeit über jede Sache wächst.

Vielleicht ist die Dame ja klug genug, sich eine Weile still zu verhalten, damit die Angelegenheit in Vergessen gerät.

Rudi
unvergessen?
_________________
Bist auf Frieden du erpicht, darfst du intervenieren nicht, denn sonst gibt es bösen Streit mit der Schulsozialarbeit.
Und solltest du dann noch verstohlen dein Kind aus dieser Anstalt holen, dann Mütterlein, oh hüte dich - die Folgen sind gar fürchterlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 20.06.2011, 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ruudiii,

sie ist nicht still - sie hat sich bloß (mal wieder) 'nen neuen Nick zugelegt.

Aber schreibt so unverkennbar, dass man das reale Namensschild daneben anpinnen könnte.

So ungefähr 15 Beiträge an einem Tag (muss noch mal zählen) sprechen doch für sich, oder?

Sie sollte besser das tun, was sie aktuell anderen riet: Leben. In der Realität. Mit dem Hund raus, ins Cafe - oder so.
_________________
"Nicht auf den Verstand kommt es an, sondern das was ihn leitet - Charakter und Herz."

Dostojewski
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rudi



Anmeldedatum: 11.09.2009
Beiträge: 461

BeitragVerfasst am: 20.06.2011, 21:31    Titel: Antworten mit Zitat

Das hört sich ganz so an, als sei diese Frau internetsüchtig.
Ich staune immer wieder, mit welchen Menschen unsere Familiengerichte so zusammenarbeiten.

Das ist ja fast wie mit dem Arzt, der den Alkoholiker bekehren wollte und kaum hatte dieser die Praxis verlassen, genehmigte sich der Herr Dr. einen ...

Rudi
die sich auch einen genehmigt
_________________
Bist auf Frieden du erpicht, darfst du intervenieren nicht, denn sonst gibt es bösen Streit mit der Schulsozialarbeit.
Und solltest du dann noch verstohlen dein Kind aus dieser Anstalt holen, dann Mütterlein, oh hüte dich - die Folgen sind gar fürchterlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 22.06.2011, 09:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ich teile deine Ansicht, Rudi.

Übrigens waren es am 19.06.2011 insgesamt 40 Beiträge (in EINEM Forum - bei den anderen habe ich nicht nachgeschaut).

Auch gestern und vorgestern war man nicht faul.
_________________
"Nicht auf den Verstand kommt es an, sondern das was ihn leitet - Charakter und Herz."

Dostojewski
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 10.07.2011, 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

318 bis heute (10.07., mittags) in einem aktuell wiederbelebten Forum.
_________________
"Nicht auf den Verstand kommt es an, sondern das was ihn leitet - Charakter und Herz."

Dostojewski
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de