Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Erfahrungen der 21. Art!

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 12.06.2011, 12:02    Titel: Erfahrungen der 21. Art! Antworten mit Zitat

In den letzten Monaten gehörte ich zu einer Reihe Zuschauern eines "besonderen Ereignisses" - auf dass wir im nachhinein wahlweise gerne verzichtet hätten.

Wir hatten es zu tun mit einer "Kinderschutzfachkraft", die allgemein tätig wird im Auftrage des Jugendamtes oder des Gerichts.

In diesem Fall war es ein Gericht. Allgemeinhin wäre anzunehmen, dass so eine Person sich Zeit nimmt, das Kind und die Familie kennenzulernen - und dann basierend darauf eine fundierte Stellungnahme abgibt.

Sind runde "2 Stunden" persönlichen Kontakts in einer Runde zu fünft ausreichend zu nennen?

Nach jenem erst- und auch einmaligen Termin im Januar schrieb das betroffene Kind nach ca. 14 "stummen Tagen" ohne Rückmeldung der Fachperon die Person selbst an, bekam sinngemäß zur Antwort (per mail), es sei ja nicht der einzige, bei dem es brenne...(also: man habe viel zu tun...)

Später stellte sich heraus, dass die Person mehr oder minder fast ständig im Internet unterwegs war und in Foren Beiträge unterschiedlichen Informations- und Unterhaltungswertes schrieb...

Darunter waren aus Sicht aller, die später diese Beiträge lasen, viele Beiträge, die Familien, Kinder und deren Problemlagen aus dem Berufsfeld der Kinderschutzfachkraft schilderten. Nicht nur das: Die Fachkraft fragte die Usergemeinden um Rat, wie sie ihre Stellungnahmen gestalten sollte, wie die das jeweilige Problem beurteilten.

Das ist die heutige Erkenntnis. Das Ganze kam nur deshalb heraus, weil die Kinderschutzfachkraft in einer Reihe von Foren mit Konterfei von sich als Avatar abgebildet war und erkannt wurde just in dem Moment, als sie über den von zahlreichen Personen begleiteten speziellen Fall schrieb, für den sie das Gericht damals aktuell beauftragt hatte.

Als der Familie und ihren Freunden per Durchsicht jenen Forum klar wurde, dass es fast 5.500 Beiträge jener Person dort gab, zu einem großen Teil zum Thema Jugendamt, Sorgerecht, Familiengericht, war die aufgestellte Hypothese: Das ist nicht alles.

War es dann auch nicht. Es fand sich mehr und mehr, immer neue Foren, wiedererkennbar am Foto, am Schreibstil ohnehin, an der eigenen Berufsvorstellung, Profildaten, bestimmten immer gleichen Wortbildern - und natürlich jenem Muster, seine "realen Fälle" dort z.T. unterzubringen.

Die Jugendämter wurden informiert, das Familiengericht auch. Es ist aus unserer Sicht deren Aufgabe und Pflicht, so ein Verhalten zu unterbinden.

Es kann aus unserer Sicht nicht sein, dass einer Familie eine Fachkraft zugeordnet wird, man dann seine familiären Verhältnisse ungefragt im Internet wiederfindet.

Leider zeigt sich die betr. Kinderschutzfachkraft aus unserer Sicht bis heute in Gänze ohne Problemverständnis, reagiert mit externalisierter Schuldzuweisung. Nicht sie hätte einen Fehler gemacht, sondern die, die sie gemeldet haben, sind krank, haben zu viel Zeit u.ä.

Einfach unglaublich!
_________________
"Nicht auf den Verstand kommt es an, sondern das was ihn leitet - Charakter und Herz."

Dostojewski
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de