Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Trinken im Unterricht

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Doris Carnap
Moderatorin


Anmeldedatum: 18.01.2006
Beiträge: 803
Bundesland: Hessen

BeitragVerfasst am: 06.03.2006, 16:49    Titel: Trinken im Unterricht Antworten mit Zitat

Warum "Trinken im Unterricht"?

Es ist schon längst bekannt, dass viele Menschen, vor allem Kinder, zu wenig trinken. Wer zu wenig trinkt, kann sich nicht mehr so gut konzentrieren und hat mehr Schwierigkeiten, dem Unterricht in der Schule zu verfolgen.
In vielen Schulen dürfen Kinder und Jugendliche nur während der Pausen trinken. Das Ziel des Projekts ?Trinken im Unterricht? ist die Umsetzung der Empfehlung von Ernährungswissenschaftlern mehr und das Richtige zu trinken und das Trinken auch während des Unterrichts zuzulassen. An Schulen, wo dies geschieht, berichten Eltern, Schüler und Lehrer von einer verbesserten Konzentrations- und Leistungsfähigkeit.

Der Bundeselternrat unterstützt die Initiative ?Trinken im Unterricht? der Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM). Um Eltern zu helfen, die ?Trinken im Unterricht? zum Thema in ihrer Schule machen wollen, bietet die IDM nicht nur Informationsmaterialien an, sondern kann auch Ernährungswissenschaftler für Vorträge vermitteln. Für mehr Informationen siehe: Hier

http://www.bundeselternrat.de/index.php?id=87
_________________
"Das Geheimnis der Erziehungskunst ist der Respekt vor dem Schüler." Ralph Waldo Emerson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Marlene Mayer



Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 271
Bundesland: Bayern

BeitragVerfasst am: 07.03.2006, 09:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Doris,

seit ca. 2 Jahren ist es an der Grundschule meines Sohnes erlaubt worden, dass Kinder während des Unterrichtes auch trinken dürfen, was aber wiederum das Problem des häufigen Toilettenganges mit sich bringt. An dieser Schule müssen alle Kinder kurz vor der Pause zur Toilette gehen, denn in der Pause werden alle Kinder nach draußen geschickt, egal bei welcher Witterung und die Schule wird abgeschlossen, somit sind auch die Toiletten nicht mehr frei zugänglich.

Nach der Pause, wenn das ein oder andere Kind zur Toilette muss, sind die Lehrer empört, denn es war doch Pause. Wie ich schon in einem anderen Thread geschrieben habe, wird der Toilettengang nach Angaben meines Sohnes strengstens kontrolliert. Es sei denn, man weiß ob man Stuhlgang haben muss, dann gibt man zu den üblichen 2 Minuten noch 3 Minuten Zeitzugabe, ansonsten muss der Schüler, der auf der Toilette sitzt den anderen Schülern, die geschickt worden sind nach Ablauf des Zeitlimits, Angaben machen, was los ist, oder wie lange das Geschäft noch dauern wird.

Zustände meiner Meinung nach nicht in Worte fassend.

Marlene Mayer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Doris Carnap
Moderatorin


Anmeldedatum: 18.01.2006
Beiträge: 803
Bundesland: Hessen

BeitragVerfasst am: 07.03.2006, 11:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marlene,

es wird doch so häufig geklagt, dass Kinder Konzentrationsprobleme haben. Manchmal wird an das naheliegende nicht gedacht: Außreichende Flüssigkeitszufuhr für die Kids und gründliches Lüften des Klassenraumes. Ein Chemielehrer hat vor einer Weile den Sauerstoffgehalt eines Klassenraumes untersucht, das Ergebnis war alarmierend. Meine Kinder berichten regelmäßig, dass ihnen in der stickigen Luft übel wird.

Allerdings sehe ich das mit dem Mineralwasser (Mineralien und Kohlensäure) eher kritisch. Ich denke Leitungswasser oder meinetwegen auch eingekauftes oder womöglich selbstgezapftes Quellwasser sind besser.

Warum hat eure Grundschule derart rigorose 'Klozeiten' ? Ist zuviel Quatsch durch die Schüler gemacht worden oder gibt es einen anderen Grund, und man hat Angst um die Kinder?

Doris
_________________
"Das Geheimnis der Erziehungskunst ist der Respekt vor dem Schüler." Ralph Waldo Emerson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Marlene Mayer



Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 271
Bundesland: Bayern

BeitragVerfasst am: 07.03.2006, 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Doris,

dafür gibt es für mich keine ersichtlichen Gründe. Reine Sicherheitsmaßnahmen, die natürlich näher betrachtet, für jeden Lehrer Abnahme seiner Arbeit bedeutet.
Diese Schule, bzw. die Lehrer sind ein langes Kapitel, ich könnte hier den ganzen Tag schreiben und es gäbe kein Ende, würde den Rahmen sprengen.

Liebe Grüße

Marlene
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Erika
Stammposter


Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 147
Bundesland: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 07.03.2006, 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Doris und Marlene,

Doris, vielen Dank für den Link - wirklich klasse. Den werde ich mal an die Lehrer weitergeben. Meine beiden Kinder dürfen nicht im Unterricht trinken.

Es ist wirklich erschreckend, wie wenig Lehrer von solchen Grundvorausetzungen für erfolgreiches Lernen und gesundes Leben wissen. Meine Erfahrung ist, dass sie auch nichts wissen wollen. Dafür kennen sie sich bestens mit Diszipliniermaßnahmen im Unterricht aus und machen sicher freiwillige Fortbildungen.

Im Schulamtsbezirk Wetzlar bekommen übrigens alle Kinder, die in der Abteilung ANKe von Dorothea Beigel gefördert werden, ihren "Wasserzettel" für ihre Lehrer mit. Ein paar Informationen über die Wichtigkeit von Wasser für Lehrer müsste eigentlich ausreichen - Fortbildung brauchen dann sicher nur die extrem Uneinsichtigen.

Viele Grüße
Erika

P.S. Ein gutes Buch ist übrigens "Wasser - die gesunde Lösung", das ich sehr empfehlen kann. In diesem Buch geht es generell um die Wichtigkeit von Wasser für alle möglichen Körperfunktionen- Wasser zum Gesundbleiben und Gesundwerden.

http://www.amazon.de/exec/obidos/AS...._11_2/302-6965966-0342422
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Doris Carnap
Moderatorin


Anmeldedatum: 18.01.2006
Beiträge: 803
Bundesland: Hessen

BeitragVerfasst am: 08.03.2006, 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Erika,

in der International School, die meine Kids vor einigen Jahren besucht haben, sollte jeder Schüler eine Flasche Wasser auf dem Pult stehen haben und die Kinder wurden während des Unterrichts dazu aufgefordert zu trinken. Selbstverständlich standen auf dem Schulgelände einige Trinkbrunnen

An der Schule, die meine Kids besuchen ist das garnicht geregelt - manche Lehrer nehmen selbst Wasser mit in den Unterricht, andere nutzen das Trinken zu Beginn des Unterrichts für beeindruckende (zeitaufwändige) Machtkämpfe, andere wiederum empfinden es als eine Beleidigung der Lehrkraft gegenüber, wenn Schüler trinken. Mein Sohn wurde deswegen schon zum Schulleiter geschickt, als der nicht da war, schrieb mein Sohn ein Protokoll der Ereignisse - eine echte Lachnummer und ich wurde deswegen zu einem Gespräch in die Schule einbestellt. Mein Sohn war zwar altermäßig in der Pubertät, aber das pubertäre Verhalten des Lehrers topte alles.

Ich warte also schon länger auf ein Bewußtsein für die Wichtigkeit des Trinkens im (zu Beginn des) Unterricht(s).

Doris
_________________
"Das Geheimnis der Erziehungskunst ist der Respekt vor dem Schüler." Ralph Waldo Emerson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
biene maja



Anmeldedatum: 09.03.2006
Beiträge: 12
Bundesland: Bayern

BeitragVerfasst am: 10.03.2006, 00:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Auch ich finde es nicht in Ordnung, wenn Kinder nicht trinken dürfen, wenn sie Durst haben. "Meine" Kinder dürfen jederzeit trinken, nur wenn sie dann bloß noch nuckeln oder mit der Flasche spielen, muss diese weg.
Nach der Pause erinnere ich die Kinder immer daran, noch einmal zu trinken. So reduziert sich auch das Trinken während des Unterrichts.

Bei anderen Lehrern kenne ich es auch so, dass regelmäßig Trinkpausen eingelegt werden (keine Ahnung, in welchen Abständen, vielleicht alle halbe Stunde?).

Sehr häufig müssen "meine" Kinder übrigens gar nicht zur Toilette. Es hält sich in Grenzen. Wenn es nicht schon total dringend aussieht, schicke ich sie bei der ersten Anfrage zunächst noch einmal zurück zum Platz (Hinweis: in 15 Minuten ist Pause!). Oft wollen sie nämlich wirklich nur mal eine Unterbrechung des Unterrichts. Es kommt auch darauf an, was gerade gemacht wird (gemeinsame Erarbeitung -> Wird etwas verpasst? - oder Übungsphase)
Ist es jedoch tatsächlich nicht mehr so lange auszuhalten, dürfen sie dann natürlich doch gehen. Hat bisher sehr gut geklappt.
Gar nicht auf Toilette zu dürfen während dem Unterricht halte ich für nicht sinnvoll. Wenn das Kind wirklich muss, hat es auch nichts davon, in der Klasse zu sitzen und sich nicht konzentrieren zu können Rolling Eyes

Liebe Grüße,
Biene Maja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marlene Mayer



Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 271
Bundesland: Bayern

BeitragVerfasst am: 10.03.2006, 08:01    Titel: Antworten mit Zitat

Das man über Trinken im Unterricht überhaupt diskutieren muss.

Vor einigen Jahren war es mehr als normal, dass die Lehrer trinken durften und die Schüler bis zur Pause warten mussten, zumindest an der Schule die meine Kinder besuchten/besuchen.

Trinken muss erlaubt sein. In einer Grundschulklasse von z. Teil über 30 Kindern ist es nun mal so, dass hier und da einer zur Toilette muss, die ganz normale Folge von regelmäßigem Trinken. Oder sollten den Kindern Katheder gelegt werden und vielleicht noch über Infusion ernährt werden, würde eine Pause erübrigen.

Ein Mädchen, dass mit meinem Sohn damals die 4. Grundschulklasse besuchte, durfte trotz mehrmaligem Fragen nicht zur Toilette. Die Folge war, das Mädchen konnte nicht mehr und musste auf dem Stuhl Wasser lassen. Eine Woche ging das Mädchen aus Scham nicht mehr zum Unterricht.



Das war nicht der einzige Vorfall an dieser Schule.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Doris Carnap
Moderatorin


Anmeldedatum: 18.01.2006
Beiträge: 803
Bundesland: Hessen

BeitragVerfasst am: 10.03.2006, 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

Noch eine Kampagne zum Trinken:

"Wasser für Schüler", dies ist die Mission der Informations- und Aufklärungskampagne TRINX. Dass Kinder und Jugendliche während des Schulunterrichts ihren Durst stillen, ist in Deutschland eher die Ausnahme. Nur an etwa jeder sechsten Schule ist das Trinken im Klassenraum erlaubt. Viele Studien zeigen: Kinder und Jugendliche trinken oft zu wenig und meist auch das Falsche, wie beispielsweise stark gezuckerte Softdrinks. Ein Zuwenig an Wasser führt nachweislich zu Einschränkungen der geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit, ein Zuviel an Softdrinks kann Übergewicht begünstigen. Nach Auffassung von Experten sollten Schüler auch während des Unterrichts trinken dürfen und empfehlen in erster Linie das Trinken von Wasser. Leider stehen häufig organisatorische und logistische Probleme im Weg.

TRINX will informieren und aufklären, warum es wichtig ist, dass Kinder und Jugendliche ausreichend Wasser trinken. TRINX will Lehrer, Eltern und Schüler dabei unterstützen, die organisatorischen und logistischen Probleme in den Schulen zu erkennen und zu beheben, um die lückenlose Wasserversorgung der Schüler zu gewährleisten."

http://www.trinx.info/content.php?n....;seite=trinx/kampagne.php
_________________
"Das Geheimnis der Erziehungskunst ist der Respekt vor dem Schüler." Ralph Waldo Emerson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de