Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Blog: Mehr ohne Schule

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Pinnwand
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Doris Carnap
Moderatorin


Anmeldedatum: 18.01.2006
Beiträge: 803
Bundesland: Hessen

BeitragVerfasst am: 15.03.2008, 15:50    Titel: Blog: Mehr ohne Schule Antworten mit Zitat

Hallo,

ein interessanter Blog zum Thema Homeschooling:
http://mehr-ohne-schule.blogspot.com/

Doris
_________________
"Das Geheimnis der Erziehungskunst ist der Respekt vor dem Schüler." Ralph Waldo Emerson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Legolas



Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 379
Bundesland: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 18.03.2008, 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Doris,

dass ist wirklich ein sehr interresanter Blog,

habe folgendes ( was sicher einigen aus den Herzen spricht) mal rauskopiert


Zitat:
Impulse von Jan Edel

Die Zeit ist überfällig für eine bürgerliche Emanzipation von der staatlichen Erziehungs- und Bildungsbevormundung. Staatlich organisierte Bildung (in planwirtschaftlich geführten und pädagogisch festgelegten Schulen) darf nicht länger erzwungen, sondern muss grundrechtlich - wie in allen freien Ländern - zu Diensten und Wahl des Souveräns der Gesellschaft stehen.
Die Eigenständigkeit der Bürger selbst, Familienmütter und -väter, sollte nie durch Regierung oder Ideologien für alle eingeschränkt oder schlimmer, obsolet gemacht werden. Der Entmündigung von Eltern durch eine Pädagogik, die pauschal über Minderjährige gezogen und den Anforderungen spezieller Situationen in der Familie quasi nie gerecht wird, muss dringend entgegengewirkt werden. Eine noch so facettenreiche Schulstruktur, ob jetzt mit oder ohne G8, ganztags oder samstags, bedeutet für jedes Kind immer nur ein billiger Kompromiss für seine ganz persönlichen Lernvoraussetzungen und sonstigen Bedingungen. Es muss also in der alleinigen Verantwortung der Familie oder bei kleinen Kindern der Eltern stehen, aus dem kompromissbehafteten, aber freien Angebot des Staates auswählen zu können oder eben individuellere Lösungen zu finden und maßzuschneidern. Die unrühmlichen Einzelfälle von elterlicher Verantwortungslosigkeit dürfen in einer bürgerregierten Staatsform nicht dazu führen, regierungsamtlich für alle bestimmen zu wollen, wie Kinder und Jugendliche im Land zu behandeln, zu erziehen oder zu bilden sind. Die plurale Gesellschaft in Deutschland muss sich selbst, d.h. seinen Säulen (Familien mit Kindern), wieder alle selbstbestimmte Verantwortung zutrauen. Andernfalls sind wir nicht mehr fern von Diktatur, Absolutismus oder Totalität.
Leider steht die Familie in unserem Land in hohem, öffentlichen Misskredit und unter verschiedenen Momenten des Generalverdachts. Die Steuerbelastung von Familien mit Kindern ist existenzbedrohend, seit Jahren höchstrichterlich als verfassungswidrig gescholten und bevormundend durch den Zwang zu Multijobs und Kinderfremdbetreuung. Familien sind die mit Füßen getretenen Melkkühe der Nation, denen aus Regierungskreisen öffentlich vorgeworfen wird, das unter Trennung von der Familie verdiente Geld, das ihnen nach vielfältigem Abzug verbleibt, zu "versaufen" oder "für DVDs und Flachbildschirme" zu verprassen. Stattdessen werden neben aller ungerechten Steuerumlage in familienfremde Leistungen auch Unsummen von Steuergeldern in ideologisch einseitig forcierte Fremdbetreuung wie Krippen, Kindergärten und Schulen gepumpt, die so nicht immer gewünscht wird. Selbst Schulen, die ja ganz überwiegend akzeptiert werden, entlarven sich durch ihre immer engeren Gegebenheiten - das weiß ich auch aus eigener Erfahrung als fünffacher Vater - immer mehr zu einem lebensbestimmenden Faktor, der Familien, ihr Glück, ihr Wohl, ihren Frieden, ihren Zusammenhalt oder ihre ganze Existenz bedroht. Den Unterschied zu schulfremden Bildungsmodellen kenne ich - ebenfalls sogar aus eigener Erfahrung - sehr gut!
Jede Familie hat aber ein Recht auf staatlich uneingeschränktes Glück und Harmonie. Da muss im Zweifel auch die Schulpflicht nachgehen. Und eben nicht nur bei den anderen im Ausland. Die Schulpflicht geht in Deutschland viel zu weit. Kein freier Staat der Welt erlaubt sich diese staatliche Gewaltausübung, wie unter www.lernen-ohne-schule.de/gesetze.htm nachgewiesen wird. Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: Der deutsche Schulzwang mit Strafverfolgung kommt Erziehungsdiktatur gleich. Es herrscht staatlich missbrauchte Schulpflicht. Das Wohl und Glück in der Familie aber hat Vorrang.


Ich finde es gut, dass immer mehr Stimmen im Land, Gegen die Schulpflicht, laut werden. Vielleicht machen sich dann auch irgendwann einmal, die Gedanken, die dieses System genauso als gegeben hinnehmen wie unser Rentensystem was vor 20 Jahren noch jeden auf eine" fette Rente" hoffen ließ.

LG Legolas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Pinnwand Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de