Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Jedes fünfte Kind ist seelisch krank

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marlene Mayer



Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 271
Bundesland: Bayern

BeitragVerfasst am: 10.11.2006, 16:18    Titel: Jedes fünfte Kind ist seelisch krank Antworten mit Zitat

Zwei Artikel der AZ Ausgabe vom 10.11.06

Jedes fünfte Kind ist seelisch krank

Leipzig (dpa). Ein Fünftel aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland leidet an einer seelischen Störung. Die Bandbreite der Erkrankungen reicht von Kontaktschwierigkeiten über Essstörungen bis hin zu Depressionen, sagte die Kinderpsychologin Christa Schaff vor einer Expertentagung in Leipzig. Junge Menschen seien zunehmend orientierungslos, fänden bei ihren oftmals ebenso überforderten Eltern jedoch keine Unterstützung. Drogen oder aggressives Verhalten sollen den fehlenden Halt kompensieren, erklärte Schaff. Bundesweit werden eine halbe Million Kinder und Jugendliche von 1400 Psychiatern betreut.
------------------------------------------------------------------------------
Für die Zukunft

Das klingt alarmierend: Ein Fünftel der Kinder und Jugendlichen ist seelisch krank, sagen Psychologen und Psychiater. Vielleicht würden wir als Laien Kontaktstörungen oder Aggressionen nicht als psychische Störung bezeichnen, doch wie auch immer man das Problem nennt: Klar ist, dass für viele Kinder schon in frühen Jahren etwas schiefläuft.

Zum Beispiel in der Familie: Viele Buben und Mädchen sind beim Prozess des Erwachsenwerdens ganz auf sich gestellt, weil Eltern ihnen nicht dabei helfen können oder wollen. Dabei bräuchten Kinder dringend Vorbilder und Ratgeber. Viele leiden unter häuslicher Gewalt, unter zu wenig Beachtung oder auch zu viel Beachtung. Zum Beispiel in der Schule: In beinahe jeder Grundschulklasse sind mindestens fünf Kinder verhaltensauffällig. Oft schaffen es die Lehrer nur mit zusätzlicher pädagogischer Unterstützung, ihren Problemschülern Hilfestellung zu geben. Oft genug fehlt diese Unterstützung.

Die Probleme der Kinder von heute sind die Probleme der Gesellschaft von morgen. Wir müssen uns um alle Kinder kümmern, so lang es noch Zeit ist. Ursula Ernst
_________________
Die entscheidenden Veränderer der Welt sind immer gegen den Strom geschwommen. Walter Jens
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de