Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kopie: adhs + mobbing der Lehrerin

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Gewalt und Mobbing durch Lehrer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Beitragsrekonstruktion



Anmeldedatum: 21.01.2006
Beiträge: 255

BeitragVerfasst am: 24.01.2006, 03:44    Titel: Kopie: adhs + mobbing der Lehrerin Antworten mit Zitat

Ersteller Thema » Abo Bestellen

biggi2002





Status: Offline
Registriert seit: 23.07.2005
Beiträge: 2
Nachricht senden Erstellt am 23.07.2005 - 20:32

--------------------------------------------------------------------------------



Mein Sohn ( ADHS mit Medikamenten behandelt) geht in die 3. Klasse (Grundschule).Schon immer war er das schwarze Schaf---------wurde beleidigt, nicht beachtet und ausgeschlossen von der Klasse.Das ganze Schuljahr durch wurde er immer wieder heimgeschickt wegen angeblichen Bauchschmerzen.( Dani (sohn) wollte auch oft nicht in die Schule!Letzten Dienstag ist mein Sohn wieder sehr unruhig in der Klasse gewesen. Die Lehrerin verbot ihm das Turnen und wollte ihn in eine andere Klasse stecken. Der dortige Klassenlehrer hat meinen Sohn fest an der Hand gepackt (denn es ist ja verständlich das er auch mit zum turnen wollte!)und da mei Sohn nicht lockerließ und aus seiner Gefangenschaft wollt, ließ der Lehrer urplötzlich los, mein sohn stürzte nach hinten auf seine Klassenlehrerin , die dann mit ihm hingefallen ist.#danach rief sie mich an das mein Sohn sehr auffällig istund ich ihn abholen soll,da ich aber auf arbeit war sagte ich ihr ich komme dann später vorbei.Aufgeregt wie ich war,habe ich sofort meine Mutter (oma) verständigt, die dann sofort losgefahren ist um den Enkelsohn zu holen. Die Lehrerin hat sich furchbar aufgeführt, und war zudem auch noch gesund auf beiden Beinen gestanden.Die Oma war natürlich entrüstet und hat mit der Lehrerin gestritten was jetzt los sei und das dies hier jetzt weitere Konsequenzen hat, nahm Dani (Sohn) an der Hand und ging.Am nächsten Tag war die liebe Lehrerin natürlich krank!
Komisch ist es aber : Am Donnerstag habe ich mit der
Vertrauenslehrerin gesprochen und auch gesagt das Dani immer für alles beschuldigt wird von der Lehrerin und auch vom Rektor! Auch die Geschichte vom Dienstag erzählte ich ihr, sie sagte sie setze sich mit der Schule in Verbindung.(Hat sie auch getan)Heute (samstag ) kam ein Brief von der Schule , das heißt ein verschärfter Verweis und Dani darf nicht mehr zur Klasse zurück.Am liebsten würde ich diesen Fall weitermelden, aber an wen?? Bin ich als Elternteil überhaupt glaubwürdig?? Halten denn die Lehrer nicht alle zusammen?? Ich bin ziemlich sauer sowie ratlos. Achja nächsten Dienstag habe ich nochmal ein Gespräch mit der Vertrauenslehrerin

[Dieser Beitrag wurde am 23.07.2005 - 21:14 von biggi2002 aktualisiert]




Angelika
Stammposter




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2005
Beiträge: 119
Nachricht senden Erstellt am 24.07.2005 - 11:37

--------------------------------------------------------------------------------


Hallo Biggi!

Schön, dass du dich von dem 2-3 Zankzwergen, die sich hier derzeit austobt nicht hast abschrecken lassen. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird auch diese Frage jetzt argwöhnisch daraufhin abgeklopft, ob es sich um ein Fake handelt.

Da ich nichts vom Fraktionszwang halte, gehe ich dieses Risiko einfach mal ein und antworte dir als Laie, in der Hoffnung, dass sich auch die berufeneren EMGS-ler dieser Frage noch annehmen werden.

Aus meiner privaten Erfahrung kann ich zu den geschilderten Vorfällen folgendes sagen:

1. Wie ich deinen Worten entnehme, hat sich die Klasse seit 3 Jahren auf das praktizierte Verhalten ?eingeschossen?. Da wird es sehr schwierig sein, ohne Hilfe von außen, die erlernten Verhaltensmuster aufzubrechen.

2. Gibt es für den geschilderten Vorfall Zeugen? Wenn nicht ist deine Gesprächsposition denkbar ungünstig, aber natürlich nicht aussichtslos. Die Lehrerin kann ja auch einfach eine Grippe haben. Die Krankmeldung muss ja nicht mit dem Sturz zusammenhängen, oder hat man dir bereits etwas anderes mitgeteilt?

3. Bereite dich auf das Gespräch gut vor. Schreib dir vorab alles auf, was dir wichtig ist und gehe es im Termin Punkt für Punkt durch ? wenn die Zeit dann nicht reicht, muss eben ein weiterer Termin vereinbart werden. Nimm bitte auf jeden Fall eine Begleitung mit in den Termin, egal ob Elternsprecher dieser Klasse, Schulelternsprecher, Anwältin oder eine andere Person deines Vertrauens. Es muss nur jemand sein, der nicht persönlich involviert ist, und dementsprechend nicht so emotional reagiert, wie man es als Mutter vielleicht doch tut.

Liebe Biggi. Ich habe leider schon oft solche Fälle gesehen. Fast in jeder Gruppe gibt es ein Kind, dass irgendwie heraussticht, und damit beginnt leider manchmal ein Teufelskreis. Ein Beispiel: Ein Kind ist lebhafter als andere und wird deshalb häufiger mal von der Lehrerin ermahnt. Das merken die anderen Kinder schnell und schon wird ein ?Sündenbock vom Dienst? geboren, der dann von allen Seiten Probleme bekommt. Wird hier nicht bereits im Anfangsstadium eingegriffen, wird es später sehr schwierig, die Situation wieder zu entspannen. Ich würde mich an die Elternvertreter, den Schulpsychologen und das Jugendamt wenden und gezielt fragen, wer welche Hilfeleistungen anbieten kann. Du kannst selbstverständlich auch anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen, wenn du dich damit wohler oder sicherer fühlst.

Die beschriebene Schulstrafe ist meiner Meinung nach nicht zulässig, wenn nicht bereits mehrere Verweise vorliegen, dürfte es mit dem Schulrecht nicht vereinbar sein. Gab es in der Vergangenheit denn schon Verweise?

Ich hoffe, dir erst mal ein wenig weiter geholfen zu haben. Ich wünsche dir gute Nerven und viel Erfolg bei den kommenden Gesprächen. Vielleicht bringt diese Situation für euch ja sogar eine positive Wende. Ich würde mich sehr freuen, wenn du uns weiter per posting oder mail über den Verlauf der Dinge berichtest.

Viele Grüße

Angelika








Signatur
--------------------------------------------------------------------------------
Dem Betrübten ist jede Blume ein Unkraut, dem Glücklichen ist jedes Unkraut eine Blume.

DorisCarnap
Moderatorin

Schullaufbahnberaterin





Status: Offline
Registriert seit: 11.12.2004
Beiträge: 196
Nachricht senden Erstellt am 24.07.2005 - 14:17

--------------------------------------------------------------------------------


Hallo Biggi,

Angelika hat schon einige Tipps gegeben, wichtig ist aber das Bundesland zu wissen in dem die Schule besucht wird.

Doris





Signatur
--------------------------------------------------------------------------------
"Das Geheimnis der Erziehungskunst ist der Respekt vor dem Schüler." Ralph Waldo Emerson

biggi2002





Status: Offline
Registriert seit: 23.07.2005
Beiträge: 2
Nachricht senden Erstellt am 26.07.2005 - 23:28

--------------------------------------------------------------------------------


Vielen Dank an Angelika und Doris, euer Beitrag hat mir Mut gemacht.
Wir wohnen in Bayern und ganz ehrlich wir werden alles unternehmen das diese Lehrerin keine Grundschüler mehr unterrichten darf.Daniel bekommt eine 2. Change in einem anderen Ortsteil.Den verschärften Verweiß versucht die Schulpsycholgin zurückzuziehen.Ich melde mich wieder und erzähle wie es weitergeht oder wenn ich eure Hilfe brauche.
Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Gewalt und Mobbing durch Lehrer Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de