Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schullaufbahnberatung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Vorstellung Moderatoren
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Doris Carnap
Moderatorin


Anmeldedatum: 18.01.2006
Beiträge: 803
Bundesland: Hessen

BeitragVerfasst am: 01.05.2006, 09:20    Titel: Schullaufbahnberatung Antworten mit Zitat

Hallo,

besonderen Beratungsbedarf haben vor allen Dingen Kinder und Jugendliche mit Hochbegabung und/oder Teilleistungsschwächen, besonders bei asynchroner Entwicklung. Manchmal verstehen weder Lehrer noch Eltern diese Kinder: Der andere Lernstil, die hohe Sensibilität oder auch Aggressivität bereiten Probleme. Manche Kinder waren schon früh ?auffällig? und wurden früh und auch oft getestet, andere haben erst in der Pubertät ihren Leistungseinbruch.

Bei meiner Arbeit steht das Kind oder der Jugendliche im Mittelpunkt und die Frage nach den Ursachen für ein Leistungsversagen. Dabei ist wichtig herauszufinden, wie schätzen die Eltern die Schwierigkeiten ein und vor allen Dingen: Was weiß das Kind/der Jugendliche über seine Stärken und Schwächen.

Von Seiten der Schule gibt es da wenig Unterstützung, Lehrer sind in dieser Hinsicht einfach strukturiert: Sind die Noten gut, ist das Kind ein guter Schüler, sind die Noten schlecht, dann ist es wohl überfordert, zu dumm oder zu faul. Nach den Ursachen für eine Schwäche wird selten gesucht. Häufig wird die Verantwortung an die Eltern weitergereicht, die aber meist genauso hilflos sind. Ob ein Schüler ?gut? oder ?schlecht? in der Schule ist, hängt auch von seinem Lehrer ab oder besser von dem Zusammenspiel zwischen Schüler und Lehrer. Darauf resultieren die Empfehlungen für die weiterführenden Schulen oder auch, ob ein Schüler ein Schuljahr wiederholen muss oder eine Schulform verlassen muss. Besonders tragisch ist es, wenn Schüler von ihren Lehrern einer Gruppe zugeordnet werden, die einen negativen Leistungsbegriff oder ein schlechtes Verhalten haben, das wird häufig mit den Jungen gemacht. Ihr Verhalten unterscheidet sich von dem der Mädchen in vielen Bereichen: Ihre Schrift ist aufgrund der sich häufig später entwickelnden Feinmotorik nicht so schön, sie malen meist nicht sorgfältig genug, sie lesen nicht so gern und gut, ihre Rechtschreibung ist lange schwächer, sie sind nicht so ordentlich und sehr viel bewegungsfreudiger und wesentlich unangepaßter als die Mädchen. Die ?braven? Mädchen erhalten laut IGLU Studie häufig für die gleiche Leistung bessere Noten als die Jungen. Aber auch die angepassten oder ehrgeizigen Mädchen können Probleme entwickeln, wenn sie nicht mit Eltern und Lehrer ?harmonieren?. Daraus kann ein vollkommen falsches Selbstbild entstehen, das wiederum zu Depression und Essstörungen und zu einem kompletten Leistungsversagen führen kann.

Für micht als Graphologin ist die Schrift ein wesentliches Mittel, sie gibt Einblicke in Hinsicht auf das Temperament, die Persönlichkeit und auch Begabungen. Wichtig ist auch immer das "Zusammenspiel" mit Lehrern und Eltern zu erkennen. Bei Jugendlichen ab etwa 13 Jahren arbeite ich zusätzlich mit dem DISG© Persönlichkeitsprofil für Teens und ab 15 Jahren auch mit dem DISG© Stellenprofil. Den entscheidenden Punkt für meine Arbeit sehe ich darin Kinder und Jugendliche zu motivieren, ihre Stärken herauszuarbeiten, aber auch die Schwächen zu analysieren und ein notwendiges ?Förderprogramm? aufzustellen.

Doris Carnap
_________________
"Das Geheimnis der Erziehungskunst ist der Respekt vor dem Schüler." Ralph Waldo Emerson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Vorstellung Moderatoren Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de